Winter-Quinoa Bowl mit Fenchel-Pilz-Gemüse | Winter-quinoa bowl with fennel-mushroom-topping

Thursday April 26th, 2018

Schnell, einfach, köstlich: voll Eiweiß und Omega-3.

Quick, easy and delicious: full of protein and omega-3. (see below for English version)

Bowls, und besonders Quinoa Bowls sind in aller Munde: Sie sind schnell zubereitet, gesund und unglaublich vielseitig.

In dieser Variante peppen wir den hohen Eiweißgehalt des Quinoa (er versorgt Euch mit allen essentiellen Aminosäuren) auch noch durch Omega-3-Fettsäuren eines köstlichen Leinöls auf.

Köstliches Leinöl? Ja, Ihr habt richtig gelesen. Ein Lebensmittel mit einem unglaublich schlechten geschmacklichen Ruf. Völlig zu unrecht, wie ich finde. Deswegen lest hier meine kleine:
Ode an das Leinöl
Bei Leinöl scheiden sich ja bekanntlich die Geister. Einige lieben es, andere können das überhaupt nicht nachvollziehen. Und auch ich konnte früher nicht verstehen, wie man sich seine schönen Kartoffeln durch diese merkwürdige gelbe, leicht muffige Flüssigkeit freiwillig verderben kann.

Heute sieht das ganz anders aus. Denn ich habe entdeckt: Bei Leinöl…

Weiter

Winter-Quinoa Bowl mit Fenchel-Pilz-Gemüse | Winter-quinoa bowl with fennel-mushroom-topping

Wednesday December 6th, 2017

Schnell, einfach, köstlich: voll Eiweiß und Omega-3.

Quick, easy and delicious: full of protein and omega-3. (see below for English version)

Bowls, und besonders Quinoa Bowls sind in aller Munde: Sie sind schnell zubereitet, gesund und unglaublich vielseitig.

In dieser Variante peppen wir den hohen Eiweißgehalt des Quinoa (er versorgt Euch mit allen essentiellen Aminosäuren) auch noch durch Omega-3-Fettsäuren eines köstlichen Leinöls auf.

Köstliches Leinöl? Ja, Ihr habt richtig gelesen. Ein Lebensmittel mit einem unglaublich schlechten geschmacklichen Ruf. Völlig zu unrecht, wie ich finde. Deswegen lest hier meine kleine:
Ode an das Leinöl
Bei Leinöl scheiden sich ja bekanntlich die Geister. Einige lieben es, andere können das überhaupt nicht nachvollziehen. Und auch ich konnte früher nicht verstehen, wie man sich seine schönen Kartoffeln durch diese merkwürdige gelbe, leicht muffige Flüssigkeit freiwillig verderben kann.

Heute sieht das ganz anders aus. Denn ich habe entdeckt: Bei Leinöl…

Weiter

Cremiges Kürbis-Risotto | Creamy butternut-squash-risotto

Saturday October 14th, 2017

Kürbis mal anders: Wunderbar cremig-veganes Gemüse Risotto.
Wonderfully creamy vegan risotto – full of squashy goodness. (See below for English version)
Sie ist da! Nein, ich meine nicht die Erkältungszeit. Auch wenn es gerade so gut wie jeden, den wir kennen, dahingerafft hat.
Ich spreche von der Kürbiszeit! Köstlich, diese riesigen Gesellen. Ob Butterkürbis oder Hokkaido, als Suppe oder gebacken … sie schmecken eigentlich immer.
In dieser Variante bildet ein Butterkürkis die Grundlage für ein herrlich cremiges Risotto – von meinen Kindern auch liebevoll “gelber Reis” genannt. Dazu passen hervorragend ein paar Pilze oder Zucchini – und das bunte Herbstgericht ist komplett.
Also, schon mal den Backofen vorheizen und los geht’s:
Für 4-6 Portionen

1 Butterkürbis (oder auch Euer Lieblingskürbis)
1 große Stange Lauch
1 kleine Zwiebel
1 große Zehe Knoblauch
2 Äpfel|
2 EL (zuckerfreie) Gemüsebrühe
1 Kapsel Kardamom
1 TL Apfelessig
Salz
Pfeffer
3 EL Hefeflocken
mildes Kokosfett (neutral)
500g Vollkorn Ris…

Weiter

Chili mit Bohnen und Kürbis | Chili with beans and squash

Thursday November 10th, 2016

Nach den Wochen der Ruhe melden wir uns zurück! Mit einem lecker-wärmenden Herbstgericht und mit vertauschten Rollen!
After many weeks we’re back! With a warming and tasty autumn dish and with reversed roles! (see below for English version)
Sure, I can!
Zurück in Berlin, haben Anna und ich fast nahtlos die Rollen getauscht. Anna geht früh aus dem Haus und Kinder und Küche gehören fortan bis zur Vesper mir. Eine tolle Herausforderung! Zum Glück hat Anna die meisten unserer Lieblingsspeisen bereits aufgeschrieben und online gestellt, so dass ich jederzeit schnell nachschlagen kann, wenn mir die Ideen ausgehen oder ich vergessen habe, wie die Zauberformel ging.

Und so scrolle ich mich nahezu Tag für Tag durch die Rezepte auf blattgold, habe den Kindern bereits (mit Erfolg!) mein erstes Knäckebrot und Sauerteigbrot gebacken, die Linsennudeln in crémiger Tomatensosse locker aus dem Ärmel geschüttelt, den Wasserkefir gut versorgt und stolperte neulich nur ein wenig bei den Haferkeksen; hier…

Weiter

Quinoa Pasta mit Lauch und Mondbohnen | Quinoa pasta with leek and butter beans

Wednesday September 21st, 2016

Köstliche Eiweißbombe, schnell gemacht und in beliebter Nudelform!

Delicious protein dish, quickly made and in popular pasta shape!  (See below for English version)

Seitdem mehr und mehr Menschen um mich herum von Blattgold wissen, werde ich regelmäßig mit Rezeptideen und -wünschen versorgt, wie:
“Mach doch mal einen gesunden veganen Blätterteig” (ich bin dran!) oder
“Das hier ist mein Lieblingsrezept, vielleicht kannst Du es veganisieren…”
Ich bin total dankbar für die wunderbare Inspiration und komm bei all den Ideen gar nicht so schnell hinterher, wie ich gern würde. Dieses Rezept hier geht auch auf eine dieser zahlreichen Inspirationen zurück.
Vor ein paar Wochen erzählte mir meine liebe Nachbarin recht zufällig von einer ihrer Lieblingsspeisen: Lauch mit weißen Bohnen, in ihrer Variante in Sahne gekocht und mit Parmesan überbacken… Die Kombination aus Lauch und Bohnen stellte ich mir sehr lecker vor, also macht ich mich an eine eigene Version. Und nach einigen (auch sehr köstlic…

Weiter

Cremig-frische Spitzkohlpfanne | Fresh and creamy cabbage

Thursday August 25th, 2016

Super leichtes und schnelles Sommergericht

Light and easy summer dish (see below for English version)

Ja, meine Kinder lieben Kohl! Wer hätte das gedacht…

Im Winter herzhaften Wirsing und im Sommer am liebsten den leichten Spitzkohl. Diese Kohlpfanne geht super schnell und man kann sie mit allem Möglichen kombinieren. Besondern gern mag ich dazu richtig leckere, einfache Salzkartoffeln. Ganz bodenständig!

Dank der Hafermilch wird es schön cremig, aber nicht mächtig. Perfekt für den Sommer. Muskat und Zitrone geben dem Ganzen noch den letzten Schliff…

Diese Rezept erfüllt also mal wieder meine drei Lieblingskriterien: gesund, schnell, beliebt!

Was will man mehr?

Als Gemüsebeilage für 3-4 Personen

1 großer Spitzkohl
2 Stangen Lauch
1-2 Knoblauchzehen
frische geriebene Muskatnuss
Salz
Pfeffer
Selbstgemachte Hafermilch (zum Ablöschen)
mildes Kokosfett (zum Anbraten)
gefrorene Zitrone

Erhitzt das Kokosfett, am besten in einem Wok, da der Kohl im rohen Zustand recht voluminös ist. Lauch und Kohl…

Weiter

Linsennudeln in cremiger Tomatensoße | Lentil pasta in creamy tomato sauce

Sunday July 3rd, 2016

(see below for English version)

Es sieht aus wie der Klassiker. Es schmeckt mindestens genauso gut wie das Original.  Aber er ist soo viel gesünder als die weiße-Nudel-Variante!

Auf unserer Suche nach wertvollen und vor allem schmackhaften Nudelvarianten, sind wir auf eine neue Lösung gestoßen: Linsennudeln. Es gibt sie von unterschiedlichen Herstellern,  wir haben hier in England eine Sorte gefunden, die aus Linsen- und Reismehl besteht und somit auch gleich ein vollständiger Eiweißlieferant ist. Aber wenn diese Mischung in Deutschland nicht vefügbar ist, tun es auch 100% Linsennudeln.

Dieses Gericht gehört inzwischen zu einem der Klassiker in unserer Küche und erfreut sich Beliebtheit auf allen Seiten: Bei den Kindern, weil es Nudeln sind. Und bei mir, weil es unglaublich schnell geht und trotzdem nahrhaft ist.

Für 2-3 Personen braucht Ihr:

250 rote Linsennudeln
400g geschälte Tomaten/ Pizzatomaten
2 Handvoll Babyspinat
frischer schwarzer Pfeffer nach Geschmack
etwas mildes Kokosfett
500ml ge…

Weiter

Sojafreie Möhren-Bolognese | Soy-free carrot bolognese

Friday June 24th, 2016

Eine köstliche, nahrhafte und sojafreie Alternative zum Klassikers.

A delicious, nourishing and soy-free alternative to the classic. (see below for English version)

Es gibt unzählige Varianten veganer Bolognese. Und viele davon sind wirklich lecker. Denn der Geschmack des Originals kommt ja nicht aus dem Hack, sondern aus den Gewürzen. Mich hat an diesen Rezepten nur immer das viele Soja gestört. Aber wenn man den Gedanken, dass der Geschmack nicht aus dem Hack kommt, weiterdenkt, ist ja klar, dass auch das Sojageschnetzelte austauschbar sein muss.
Ich habe mich deswegen für Möhren als Grundlage entschieden. Sie sind regional, basisch, leicht süßlich – was die Tomatensoße dankbar annimmt – und klein gehäckselt noch bissfest: genau das, wonach ich gesucht habe!
Mit dieser Möhronese wird der allseits beliebte Klassiker noch gesünder – und folgt auch wieder dem “Verstecken“-Prinzip: die Möhrchen und die Soße sind eins, sie sind eigentlich gar nicht zu erkennen, geschweige denn rauszupulen…

Weiter

Auberginen Chutney

Friday June 17th, 2016

… etwas für den herzhaften Zahn!

Wann immer wir Lust auf etwas besonders Deftiges oder Herzhaftes haben, fällt uns dieses leckere Chutney wieder ein.

Es besteht aus gar nicht vielen Zutaten, aber es ist die wunderbare Kombination aus süß, salzig und leicht sauer, die einfach süchtig macht.

Ich habe es gern als Beilage zu einem milden “Kinderessen”, aber auch als Dip oder Brotbelag ist es gern gesehen. Besonders gut schmeckt es auch in der Kombination mit Humus.

Es ist eigentlich immer viel zu wenig, ich gebe Euch jetzt aber trotzdem mal die Angaben für 1 mittlere Aubergine. Ihr könnt das dann beliebig skalieren.

1 mittlere Aubergine
1 große Zwiebel
ca. 4 Löffel Sojasoße
1 TL Apfelessig
1 TL rohes Tahin
etwas mildes Kokosfett

Wascht und schneidet die Aubergine in kleine Stücke und schneidet die Zwiebel klein. Erhitzt das Kokosfett in der Pfanne und gebt dann das Gemüse hinzu. Bratet das ganze auf recht hoher Stufe scharf an, bis die Auberginen ansatzweise gut durch sind (ca 7 Minuten). Gebt nun di…

Weiter

Süßkartoffel-Nudeln | Sweet potatoe pasta

Thursday June 16th, 2016

Ein weiteres beliebtes Mitglied unserer Pasta-Alternativen-Familie…

Another member of our pasta-alternatives-family… (see below for English version)

Süßkartoffelnudeln sind köstlich! Und im Gegensatz zu ihren grünen Verwandten, den Zucchini-Nudeln, machen sie auch richtig gut satt. Süßkartoffeln enthalten jede Menge Vitamin A, aber auch Vitamin C, Mangan, Kupfer, Biotin, Kalium, verschiedene B-Vitamine und Phosphor. Sie sind also viel gesünder als sie schmecken!

Ihr könnt die Nudeln natürlich mit diversen Soßen kombinieren, da sie aber relative mächtig sind, mag ich diese schnelle grüne Spinat-Gemüsesoße dazu. Sie ist frisch und bietet so ein gutes Gleichgewicht zur süßen Nudel.

Für 3 Portionen Nudeln braucht Ihr:

500g Süßkartoffeln
etwas mildes Kokosfett
für die Soße:
1 große Knoblauchzehe
1 Stange Lauch
2 Stangen Sellerie
2 Zucchini
1 guten EL Mandelmus
2 TL Salz
1 guten TL Oregano
frischen schwarzen Peffer
Schuss Apfelessig
etwas mildes Kokosfett

Toppings (nach Geschmack):

aktivierte getrocknete Son…

Weiter